4 mins

Black Friday: Die Reaktion der Einzelhändler auf Black Friday 2023

Nachdem sich der erste Staub nach einem weiteren Black Friday gelegt hat, liegen nun die ersten Zahlen vor, die einen interessanten Einblick in die digitale Shopping-Landschaft geben. 

 

Angesichts der vorherrschenden wirtschaftlichen Bedingungen überrascht es nicht, dass der Online-Verkehr am Black Friday 2023 in Großbritannien im Vergleich zum Vorjahr um 12 % zurückgegangen ist, wie die Data-Intelligence-Plattform SimilarWeb ermittelt und die Retail Gazette berichtet hat. In den USA sah es deutlich besser aus, wo die Zahl der Käufer auf Websites und in Geschäften am fünftägigen Wochenende vom Thanksgiving Day bis zum Cyber Monday mit 200,4 Millionen ein Allzeithoch erreichte, wie eine Umfrage der National Retail Federation ergab. Am Cyber Monday beliefen sich die E-Commerce-Ausgaben in den USA laut Adobe auf insgesamt 12,4 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 9,6 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.  

 

Der Black Friday 2023 bietet sowohl Chancen als auch Herausforderungen für Einzelhändler, die sich in der komplexen Landschaft des modernen Konsumverhaltens zurechtfinden müssen.    

 

Wir werfen einen Blick auf drei Strategien, die Einzelhändler anwenden, um ihr Angebot zu optimieren und während der Peak Season einzigartige Angebote zu schaffen. 

 

1. eCommerce-Optimierung 

 

Als Konsequenz aus dem anhaltenden Anstieg des Online-Shoppings verstärken Einzelhändler die Optimierung ihrer eCommerce-Plattformen. Schnell ladende Websites, intuitive Benutzeroberflächen und mobilfreundliche Designs sind inzwischen die Norm. Viele Einzelhändler investieren auch stark in die Verbesserung ihrer digitalen Infrastruktur, um den Anstieg des Online-Verkehrs zu bewältigen. Das ist eine kluge Investition, wenn man die Anforderungen an die Systeme bedenkt. Allein die Loqate-Plattform hat während des 24-stündigen Black Friday einen Spitzenwert von 343 Millionen Plattformanfragen bewältigt. 

 

2. Erweiterte Verkaufszeiträume: 

Nachdem Einzelhändler die veränderte Nachfrage erkannt haben, haben sie das Verkaufsfenster für den Black Friday ausgedehnt. Anstatt die Rabatte auf einen einzigen Tag zu beschränken, hat sich der "Black Friday" zu einer monatelangen Rabattschlacht entwickelt, bei der Angebote früh angeboten und Aktionen weit über den traditionellen Zeitrahmen hinaus verlängert werden. Bei Loqate haben wir mit Kunden gesprochen, die bereits im November mit Aktionen begonnen haben. Wenn einige Einzelhändler ihre Aktionen aus dem Jahr 2022 wiederholen, werden wir weitere vorweihnachtliche Verkaufsaktionen für beliebte Marken wie Marks & Spencer, AMEX und IKEA zu erwarten haben. 

 

Laut CNBC könnte die frühe Kaufkraft auf eine Jagd nach Angeboten hinweisen, nicht nur auf die Bereitschaft, Geld auszugeben, was diesen Marken zugute kommt. Es deutet auf eine Rückkehr zu den vorpandemischen Weihnachtseinkaufsmustern hin, mit Höchstausgaben während Veranstaltungen wie dem Black Friday und den Tagen vor Weihnachten. 

 

3. Green Friday 

In diesem Jahr war es schön zu sehen, dass immer mehr Einzelhändler dem Kaufrausch ein Ende setzen, indem sie auf Black Friday-Aktionen verzichten und stattdessen einen nachhaltigeren Ansatz verfolgen. Die Schuhmarke Veja kündigte an, dass sie ihren Kunden statt Rabatten eine kostenlose Reparatur von Schuhen anbieten wird. The North Face bot einen Rabatt von 30 % auf alle seine recycelten und nachhaltigen Produkte an. Und Patagonia beschloss einmal mehr, 100 % seiner Black-Friday-Verkäufe für Umweltschutzzwecke zu spenden.   

 

Für viele Einzelhändler ist die Entscheidung, den Black Friday auszulassen, eine strategische Entscheidung, die darauf abzielt, die mit dem Massenkonsum verbundene Umweltbelastung zu verringern. 

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Daten nach dem Black Friday 2023 eine differenzierte Perspektive auf die digitale Einkaufslandschaft eröffnen. Einzelhändler navigieren strategisch durch diese komplexe Landschaft, indem sie Strategien zur Optimierung nicht nur der Black Friday-Periode, sondern auch der nachfolgenden Einkaufslandschaft anwenden. 

 

Bleib dran für unseren detaillierten Blick auf den Black Friday 2023 und einen Blick hinter die Kulissen, wie Loqate auf das größte Verkaufsereignis des Jahres reagiert hat. 

Kontaktiere uns