Loqate, a GBG solution
Loqate
 

1. Unterschätze nie die Macht der E-Mail

Angesichts der wachsenden Beliebtheit von sozialen Kanälen und Messaging-Diensten könnte man meinen, dass die Beliebtheit der E-Mail abnimmt.

Doch das Gegenteil ist der Fall. Für viele Unternehmen ist die E-Mail nach wie vor der Kanal der Wahl und es ist leicht zu erkennen, warum. Derzeit gibt es weltweit über 3,8 Milliarden E-Mail-Nutzer, eine Zahl, die bis 2022 auf 4,3 Milliarden ansteigen wird.

Darüber hinaus hat die Pandemie einen Boom bei den E-Commerce-Ausgaben ausgelöst, so dass das E-Mail-Versandvolumen in den letzten 12 Monaten stark angestiegen ist. Laut Campaign Monitor stieg das E-Mail-Volumen im Jahr 2020 um 7 % im Vergleich zu 2,5 % im Vorjahr, und die Verbraucher reagierten mit einem Anstieg der Öffnungsraten um 13 %.

 

2. Stell sicher, daß deine E-Mailadressen gültig sind

Obwohl E-Mails bei Unternehmen und Verbrauchern gleichermaßen beliebt sind, sind sie nicht unproblematisch. Tatsächlich sind 17 % der E-Mail-Adressdaten von den weltweit Milliarden E-Mail-Nutzern falsch.

Das liegt daran, dass Kunden echte Fehler oder Tippfehler machen oder - häufiger als man denkt - weil gefälschte E-Mail-Adressen angegeben wurden.

In der Tat gibt fast jeder fünfte Verbraucher zu, absichtlich eine falsche E-Mail-Adresse angegeben zu haben. Dabei gibt die Mehrheit an, dass die Fälschung ihrer E-Mail-Adresse ein Versuch war, ihre Privatsphäre zu schützen.

Es kann auch vorkommen, dass Benutzer nur ein E-Mail-Konto registrieren, um auf ein Angebot oder einen Dienst zuzugreifen oder es einzulösen und diese E-Mail-Adresse dann nie wieder verwenden.

 

3. Riskiere nicht deinen ROI durch schlechte Daten

Mit Kunden in Kontakt zu bleiben, war noch nie so wichtig wie heute. Ob es um die Kommunikation neuer Produktangebote oder Service-Updates geht, E-Mails sind ein wichtiges Instrument, um die Markenbekanntheit zu erhalten und Umsätze zu generieren.

Doch wenn E-Mail-Adressen fehlerhaft sind, kommt es zu schlechten Zustell- und Antwortraten, was zu verschwendeten Marketingkampagnen, Geldverlusten, negativem Markenruf, Misstrauen und Frustration führt.

Deshalb ist es wichtig, dass du sicherstellst, dass du gültige E-Mail-Adressen in deinen Online-Formularen erfasst. Und der effektivste Weg, dies zu tun, ist die Implementierung eines vertrauenswürdigen E-Mail-Validierungstools.

Wie bei der Adressüberprüfung, ist es einfacher und kostengünstiger, eine E-Mail-Adresse bereits bei der Erfassung zu überprüfen, als sie später im Nachhinein zu bereinigen.

Wenn du Kunden erlaubst, ihre E-Mail-Adresse ohne Validierung frei einzugeben, läufst du Gefahr, unbrauchbare Daten zu sammeln, was sich verheerend auf deinen Kundenmarketing-ROI auswirken kann.

 

4. Erkenne die Vorteile der E-Mail-Validierung

Die Verwendung von E-Mail-Validierung ist bei weitem die effektivste Methode, um die Qualität von E-Mail-Adressdaten sicherzustellen.

Die E-Mail-Validierung prüft nicht nur, ob eine E-Mail korrekt aussieht, sondern auch, ob eine Adresse wirklich existiert und in der Lage ist, eingehende E-Mails zu empfangen.

Wenn eine E-Mail-Adresse falsch eingegeben wurde, informiert die E-Mail-Validierungssoftware den Kunden direkt bei der Eingabe, so dass er die Möglichkeit hat, den Fehler vor dem Absenden zu korrigieren.

Durch den Einsatz eines E-Mail-Validierungstools erhöhst du die Zustellbarkeit von E-Mails, was wiederum zu folgenden Ergebnissen führt:

  • Mehr erreichte Kunden
  • Ein Anstieg des Erfolgs von E-Mail-Marketing-Kampagnen
  • Reduzierung von Hard-Bounces und blockierten E-Mails
  • Positive Absender-Reputation
  • Effizienteres Onboarding für neue Kunden
  • Weniger gefälschte Registrierungen, die die Datenbanken verstopfen

 

5. Finde den richtigen Anbieter für E-Mail-Validierung

Die Vorteile der Validierung von E-Mails liegen auf der Hand. Aber zu wissen, welches E-Mail-Validierungstool man verwenden soll, kann schwierig sein. Wir haben die einzelnen Lösungen zusammengefasst, um dir zu helfen, die richtige für dein Unternehmen zu finden.

Regex email validierung

Regex, oder regulärer Ausdruck, ist eine Zeichenkette, die verwendet wird, um ein Suchmuster zu beschreiben. Ein regulärer Ausdruck kann verwendet werden, um das Format einer E-Mail-Adresse zu überprüfen.

Allerdings ist Regex extrem restriktiv und berücksichtigt keine seltenen E-Mail-Adressen. Zeichen wie !#$%&'*+-/=?^_`{|}~ sind alle gültig, werden aber von Regex nicht erkannt, wenn sie vor dem @-Symbol verwendet werden. Das bedeutet, dass jede E-Mail-Adresse, die diese vor der lokalen Zeichenfolge enthält, nicht als gültig erkannt wird.

Die Regex-E-Mail-Validierung prüft auch einige wichtige Faktoren nicht, z. B. ob die E-Mail-Domäne oder das Benutzerkonto existiert.

Post-E-mail-Validation

Eine zweite Option bei der E-Mail-Validierung ist die Post-Validierung oder Double-Opt-In, bei der eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet wird und der Benutzer sich dann durchklickt, um seine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Dies ist zwar in vielen europäischen Ländern obligatorisch, aber wenn eine E-Mail-Adresse falsch eingegeben wird, erhält der Benutzer keine Bestätigungs-E-Mail, was bedeutet, dass du die E-Mail-Adresse nie erfassen wirst.

Die Überprüfung der Syntax ist wichtig, aber sie sollte nicht das wichtigste oder einzige Merkmal sein. Die Investition in ein Tool, das zusätzliche, strenge Prüfungen durchführt, damit korrekte und gültige Antworten zurückgegeben werden können, ist unerlässlich und sollte nicht vernachlässigt werden.

E-Mail-Validierung in Echtzeit

Ein Tool zur E-Mail-Validierung in Echtzeit prüft und verifiziert E-Mail-Adressen während des Vorgangs, um zu verhindern, dass falsche oder gefälschte Konten registriert werden. Die Echtzeit-E-Mail-Validierung weist den Benutzer nicht nur auf Tippfehler hin, sondern prüft auch, ob die Domain existiert und ob die E-Mail-Adresse in der Lage ist, eingehende Nachrichten zu empfangen.

Durch die Verifizierung von E-Mail-Adressen in Echtzeit stellst du nicht nur sicher, dass du echte E-Mail-Adressen von echten Kunden erfasst, sondern bietest dem Kunden auch ein besseres Benutzererlebnis.

Die E-Mail-Validierung in Echtzeit ist auch eine elegante Alternative zu CAPTCHA - eine präventive Maßnahme, die frustrierend sein und Reibungsverluste mit Kunden verursachen kann.

Batch-E-Mail-Bereinigung

Batch-Cleanse ist eine Methode, mit der du die E-Mail-Adressen bereinigen kannst, die du bereits in deiner Datenbank hast. Dies ist eine gute Idee, wenn du noch nie E-Mail-Daten validiert hast, da es dir die Möglichkeit gibt, die Bounce-Raten zu reduzieren und Beschwerden zu vermeiden.

Es ist jedoch besser, von Anfang an ein Echtzeit-E-Mail-Validierungstool zu verwenden, mit dem du nur gültige E-Mail-Adressen erfassen kannst. So kannst du weitere Kosten, Kundenfrustration und das Risiko eines schlechten Rufs vermeiden.

 

Teste unseren kostenlosen ROI-Rechner

Eine lange und glückliche Beziehung zu deinen Kunden beginnt damit, dass du in der Lage bist, sie zu kontaktieren.

Teste unseren kostenlosen ROI-Rechner, um herauszufinden, wie viel du mit unserem E-Mail-Validierungstool einsparen kannst.

Sign up for more expert insight

Hear from us when we launch new research, guides and reports.